Prager Frühling, Magazin für Freiheit und Sozialismus (www.prager-fruehling-magazin.de)

Kulturelle Politiken

  • Gegen den moralischen Rigorismus

    13.09.2017, Bodo Niendel
    Die Diskussion über den Sammelband „Beißreflexe“ von Patsy l'Amour laLove gipfelte jüngst in einem Feuilleton-Battle zwischen Alice Schwarzer und Judith Butler. Das erinnerte teilweise an Sketche von Monty Python. „Beißreflexe“ ist mittlerweile eines der meistverkauften queeren Sachbücher der letzten Jahre ...
  • Wirklicher Klassenkampf statt Angriff auf die Errungenschaften von `68

    23.03.2017, Katja Kipping
    Nicht nur in linken Debatten wird er zur  Zeit sehr oft zitiert und als Kronzeuge angeführt: Didier Eribon, der Autor des Buches „Rückkehr nach Reims“. Auch Linke, die jahrelang Begriffe wie Klassenkampf scheuten, rufen nun mahnend zu einer Orientierung auf „DIE Arbeiter“ auf. Schließlich könne man ja bei Eribon nachlesen, dass die Entfernung der Linken von „DEN Arbeitern“ dem Front National Wähler zutreibt ...
  • Dr. Dehm kann nicht googeln

    03.07.2013, Jens West
    Ob Dr. Diether Dehm auch gegen die Aussage „Dr. Diether Dehm ist ein Prozesshansel“ klagen würde? Darüber lässt sich nur spekulieren. Eine andere Aussage jedenfalls dürfte gerichtsfest sein: Dr. Diether Dehm ist im World Wide Web nicht wirklich zu Hause, versinkt aber deswegen nicht in Demut ...
  • queeres beziehungsrecht fragt nicht nach geschlecht

    10.06.2013, Caren Lay
    prager frühling: Als damalige lesben- und schwulenpolitische Sprecherin der PDS im Bundestag hast du gegen die Einführung der sogenannten „Homo-Ehe“ von Rot-Grün gestimmt. Würdest du, rückblickend, noch einmal so entscheiden? Christian Schenk: Absolut! Dafür gab es drei zentrale Gründe. Die Eingetragene Lebenspartnerschaft brachte damals lediglich mehr Pflichten, aber kaum einen Zuwachs an Rechten ...
  • Badbye Facebook

    06.10.2011, Alexander Wallasch
    Ich bin jetzt profillos. Ich bin abgemeldet. Bei Facebook. Ich bekomme jetzt Facebook second-hand: Die angeblich spannendsten Facebook-Postings und Kommentare via E-Mail von Ex-„FB-Freunden.“. E-Mails als Methadon vom Facebook-Entzug. Denn klar, den gibt es natürlich. Als ich zum Ausstieg ...
  • für ein neues zeitregime!

    22.09.2011, Katja Kipping und Kolja Möller
    Öffentlich sichtbar sind gegenwärtig Fragen der Geschlechtergerechtigkeit vor allem dadurch, dass erfolgreiche Frauen auf Blockaden stoßen. Sei es auf die Männerbünde in den Vorständen der DAX-Konzerne oder auf Probleme in der Vereinbarung von Karriere und Kindererziehung. Um diese Problemlagen entstehen in den Medien Role-Models, also Vorbilder, die sich seit einigen Jahren im Feuilleton im Begriff der Alpha-Mädchen kristallisieren ...
  • Robuste Öffentlichkeit

    26.07.2010, Holger Schmidt
    I. SpiegelgasseEs gibt Begegnungen, die niemals stattgefunden haben, die aber spekulativ nachzuholen sich lohnt. Ein solches Gedankenexperiment erhellt vergangene Möglichkeiten und mit ihnen die Geschichte, die ja dann doch anders kam. Der Reiz solcher Spekulationen steigt, wenn es sich um Begegnungen handelt, die in einer spezifischen historischen Situation geradezu in der Luft lagen ...
  • Wer wird Fussball-Weltmeister?

    04.06.2010, Redaktion
    Bald beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft. prager frühling bleibt natürlich am Ball und hat seine LeserInnen gefragt: Wer wird Fussballweltmeister? Hier die ultimativen Prognosen:Halina W., Friedrichshain-Kreuzberg, stellv. Parteivorsitzende und SV Rote Socken tippt:„Weltmeister wird die einzig wahre Fussballnation - England! Hier wurde der Fussball geboren, hier kommen die interessantesten Persönlichkeiten her ...
  • Blaue Haut, weiße Masken

    22.12.2009, Alban Werner
    Ein neuer Blockbuster von Regisseur James Cameron, der über 200 Millionen Dollar gekostet hat und in 3D aufgeführt wird – entsprechend hoch sind die Erwartungen. Und tatsächlich: das Science-Fiction-Spektakel „Avatar“ funktioniert als unterhaltsamer Actionfilm weitestgehend. Trotz der deutlichen Überlänge von 160 Minuten kommt erst im letzten Drittel des Films das Gefühl auf, das Werk hätte auch ohne Abstriche zwanzig Minuten kurzer ausfallen können ...
  • Die Technik des Weihnachtens

    19.12.2009, Christoph Spehr
    Tante Erna und Onkel Hubert schicken keinen Scheck. Sie bringen ihr Geschenk. Sie wollen das Leuchten in den Augen sehen, den freudigen Dank hören, wenn die Beschenkten das Papier beiseite schieben und jene Liebesgabe entnehmen, die nie ohne pädagogische Absicht ausgewählt wurde. Jedenfalls verkörpert das Präsent etwas, wovon Erna und Hubert glauben, dass die Beschenkten es dringend brauchen ...
  • Another Glorious Day

    03.11.2009, Ulrich Behrens
    One – two – three – four. Für Sekunden glaubt man an ein Ballett. Es entpuppt sich als Ballett des Terrors. Jeglicher Vergleich erübrigt sich angesichts dessen, was man zu sehen und zu hören bekommt. "It's all over now, baby blue", hört man einen Schauspieler singen. Die Mischung aus ...
  • Tschetschenien, Afghanistan und Dresden

    11.07.2009, Ralf Richter
    Vor einigen Jahren sorgte ein Buch für großes Aufsehen: Der renommierte amerikanische Autor Philip Roth hatte sich der Identitätsfrage besonders intensiv in seinem Buch „Der menschliche Makel“ angenommen. Ein Professor für zeitgenössische Literatur wird aus dem Dienst gemobbt mit der Begründung, er habe rassistische Äußerungen gemacht ...
  • Nicht ganz Kärnten tickt wie Haider

    09.12.2008, Katharina Weise
    Morddrohungen verhindern Auftritt von Grissemann und Stermann in Kärnten"ARGE Zensurlos" protestiert und Grissemann und Stermann sind virtuell dabeiWir befinden uns im Jahre 2008 n.Chr. Ganz Österreich ist vom Geist Haiders besetzt... Ganz Österreich? Nein! Eine von unbeugsamen Österreichern bevölkerte Community hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten ...
  • Jeder für sich oder miteinander lernen?

    18.11.2008, Klaus Lederer
    Vortrag beim Forum für Interkulturellen Dialog Berlin e.V. von Dr. Klaus Lederer, MdA, Landesvorsitzender DIE LINKE. Berlin, am 27.10.2008: Jeder für sich oder miteinander lernen? Der gemeinsame Ethikunterricht als eine Antwort auf die multikulturelle Realität Berlins. Meine sehr geehrten Damen und ...
  • Linke Politik an Halloween

    04.11.2008, Alexander Wallasch
    Braunschweig. Bahnhofsnähe. Stadthalle. Geduckt gedrungenes Stahlbeton-Ensemble aus den 70er Jahren. Erwartet werden Norbert Blüm, Oskar Lafontaine, Ottmar Schreiner u.a. Politprominenz, die sich hier an der Oker sonst nur selten sehen lässt. Zusammengeführt hat die unterschiedlichen politischen Charaktere die der Partei DIE LINKE nahe stehende Rosa-Luxenburg-Stiftung und das Motto der Veranstaltung: „WÜRDE IM ALTER, Nein zur Rente ab 67!“ ...
  • Funkenaustausch zwischen Kultur und Politik

    26.06.2008, Redaktion »prager frühling«
    Ein wichtiger Meilenstein im Zuge des Prager Frühlings war die Veröffentlichung des "Manifestes der 2000 Worte - Zwei Tausend Worte, die an Arbeiter, Landwirte, Beamte, Künstler und alle gerichtet sind" am 27. Juni 1968 vor 40 Jahren. Verfasst von dem Schriftsteller Ludvík Vaculík wurde es von 69 bekannten WissenschaftlerInnen, KünstlerInnen und SportlerInnen unterzeichnet und in der Zeitschrift Literární Listy sowie verschiedenen Zeitungen veröffentlicht ...
Sprungmarken: Zum Seitenanfang, Zur Navigation, Zum Inhalt.